Rechtliches

Einwilligung (Art. 7 Nr. 2 DS-GVO) und Informationspflichten (Art. 13, 14 EU-DSGVO)

Name und Anschrift der Verantwortlichen:

Bransch Personalservice GmbH
Machtlfinger Straße 27
81379 München
Tel.: +49 (0)151 / 1943 1693
info@bransch-personal.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Personenbezogene Daten sind z. B. Vor- und Nachname, Postadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Geburtsort, Ausbildung, Berufserfahrung, Weiterbildungen, Qualifikationen, Bewerbungsunterlagen (z. B. Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen, Lichtbild), Berufliche Wünsche (z. B. Beschäftigungsformen, Berufsfelder, örtliche Umgebung)

Zweck der Datenverarbeitung: Einstellung oder Vermittlung der betroffenen Person, Korrespondenz mit der betroffenen Person, Übermittlung personenbezogener Daten an Kunden, Interessenten und betriebsintern (wie unten aufgeführt), soweit dies zur Vermittlung von Tätigkeiten erforderlich ist (z. B. als Qualifikationsprofil nebst Name, Vorname, Geburtsjahr, Lichtbild, Werdegang, Qualifikation) per Mail in unverschlüsselter Form, Beantragung von Förderungen/Lohnzuschüssen (Bundesagentur für Arbeit, Versicherungsträger) sowie Anmeldung bei Betriebs- und Amtsärzten.

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 a, b EU-DSGVO i.V.m. Art. 88 EU-DSGVO und § 26 BDSG-Neu. Quellen: Wir verarbeiten nur personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Bewerbung von Ihnen direkt erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit dies im Rahmen der Begründung des Arbeitsverhältnisses erforderlich ist – personenbezogene Daten, die wir zulässiger Weise von Dritten erhalten (z. B. von Gerichten, Behörden, Ämtern, Versicherungen oder anderen Vermittlern).

Empfänger der personenbezogenen Daten: Ausschließlich in Deutschland oder der EU ansässige Kunden, Interessenten und Niederlassungen von uns oder anderen Unternehmen unseres Konzerns. Betriebs- und Amtsärzte, sofern eine medizinische Untersuchung zur Aufnahme von Arbeitseinsätzen erforderlich ist (Hierzu erfolgt jeweils eine separate Konkretisierung). Bundesagentur für Arbeit und Versicherungsträger, sofern Lohnzuschüsse oder sonstige Förderungen beantragt werden, sowie zur Meldepflicht über den Bewerbungsstatus. Externe Dienstleister, die im Rahmen des Art. 28 EU-DSGVO eingesetzt werden (z. B. Rechenzentrum).

Speicherung und Sonstiges: Die Speicherung erfolgt mindestens für die Dauer des Bewerbungsverfahrens und soweit Sie uns nicht Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben, nicht länger als 6 Monate. Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung Ihres Beschäftigungsverhältnisses. Wir verarbeiten Ihre Daten nicht mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

Rechte betroffener Personen: Art. 7 DS-GVO – Recht auf Widerruf einer Einwilligung, Art. 15 DS-GVO– Recht auf Auskunft, Art. 17 DS-GVO – Recht auf Löschung, Art. 18 DS-GVO – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 21 DS-GVO – Recht auf Widerspruch, Art. 77 DS-GVO – Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, Nähere Informationen zu den Artikeln finden Sie z. B. unter www.dsgvo-gesetz.de. Ich wurde mit Vorlage dieses Dokuments über die Verarbeitung und Weitergabe meiner personenbezogenen Daten sowie der Betroffenenrechte gem. Datenschutz-Grundverordnung und Bundesdatenschutzgesetz informiert. Der Verantwortliche kommt damit dem Transparenzgebot und seiner Informationspflicht gem. Art. 13, 14 DS-GVO nach. Ich habe die vorstehenden Rechte gelesen und zur Kenntnis genommen. Fragen zu Unverständlichkeiten wurden mir verständlich erklärt.